Overload

Drei sind Vier zu viel.

Hab mich präsentiert und bloßgestellt. Wurde zur Witzfigur. Ein Schauspiel. Unecht. Unglaubwürdig. Warum spiele ich?

Drei sind drei zu viel.

Breche mich selbst. Verletz mich selbst. Mit jedem Bruch kommen die Geier näher. Sie schreien schon.

Drei sind zwei zu viel.

Ich schreie zurück. Lauter und lauter. Kein Ton kommt aus mir heraus. Ich sinke. Sie kommen näher.

Drei sind einer zu viel.

Sie nehmen mich auseinander. Es schmerzt. Sie zerren an mir. Ich breche. Ich kann nicht mehr.

Drei … keiner mehr da

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.